Fragments of Merandor

Sprung ins kalte Wasser

Die Stadt Bromea. Heim für manche, Gefängnis für andere. Unterstadt und Oberstadt, Sündenpfuhl und Pilgerort. Dazwischen die Mittelstadt, die, durchzogen von Kanälen sich über weite Ebenen erstreckt.
Die Protagonisten sitzen gerade in gemütlicher Runde in ihrer Stammkneipe “Zum Rostigen Zahnrad”.
Zu später Stunde werden sie unterbrochen, als plötzlich eine Frau blutverschmiert die Taverne betritt und um Hilfe bittet. Sie teilt den Anwesenden mit dass vor der Tür jemand ermordet worden sei. Der Wirt und ein Teil der Gruppe verlassen die Taverne um nachzusehen was passiert ist. Der Rest der Gruppe verbleibt in der Taverne und kümmert sich um die junge Frau.
Was die Gruppe in Erfahrung bringt:
Der Mann wurde mit einem stumpfen Gegenstand erschlagen.
Ein Teil seiner Organe wurde entfernt.
Nasse Fussspuren führen zur Leiche hin, blutige davon weg, in Richtung Kanal.
Die Frau ist eine Prostituierte, sie haben sich im Fröhlichen Frosch kennengelernt.
Sie wurde niedergeschlagen, aber sonst nicht weiter verletzt.
Die Spieler finden eine Spielkarte (Herzdame) beim Toten.

Der Wirt bittet die Spieler daraufhin darum, das Verbrechen aufzuklären.

Comments

Kaan

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.